0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Verfügbare Größen
Verfügbare Größen
499,00 € ab 400,00 €
Verfügbare Größen
499,90 € ab 400,00 €
Verfügbare Größen
2.549,00 € ab 2.294,00 €
Verfügbare Größen
1.799,00 € 1.439,20 €
Verfügbare Größen
Verfügbare Größen
Verfügbare Größen
799,00 € 751,00 €
Verfügbare Größen
Verfügbare Größen
999,00 € ab 799,20 €
Verfügbare Größen
1.199,00 € 959,20 €
Verfügbare Größen
Verfügbare Größen
Verfügbare Größen
999,00 € ab 900,00 €
Verfügbare Größen
499,00 € ab 399,20 €
Verfügbare Größen
2.999,00 € 2.399,20 €
Verfügbare Größen
2.199,00 € 1.759,20 €
Verfügbare Größen
6.399,00 € ab 5.759,00 €
Verfügbare Größen
2.499,00 € 2.327,00 €
Verfügbare Größen
699,00 € ab 559,20 €
Verfügbare Größen
999,00 € ab 900,00 €
Verfügbare Größen
849,00 € 679,20 €
Verfügbare Größen

  1. Seite 1 von 9

Mountainbike mit Hardtail Rahmen: Puristisch durchs Gelände

Wenn ein Fahrradkauf ansteht, sollte sich der Käufer bzw. die Käuferin zunächst Gedanken machen, für was er oder sie das Rad später verwenden will. Wenn es möglichst flexibel sein soll, ist ein leichtes Mountainbike genau das Richtige. Die Robustheit des Mountainbikes sorgt dafür, dass das Fahrrad nicht nach jeder Fahrt gewartet oder nachjustiert werden muss und somit ein langer Fahrspaß garantiert werden kann. Jedoch gibt es auch unter dem Mountainbikes verschiedene Gattungen, das Hardtailbike und das Fullsuspensionbike (Fully). Das Hardtail Mountainbike zeichnet sich dadurch aus, dass es über keine hintere Federung verfügt. Dies führt dazu, dass das Fahrrad deutlich leichter, steifer und günstiger werden kann wie ein Fully. Das für die Federung gesparte Geld, kann natürlich in andere Komponenten, wie etwa eine bessere vordere Federgabel, leichtere oder stabilere Felgen, eine bessere Schaltgruppe oder effizientere Fahrradbremsen gesteckt werden. Weiterhin sinkt der Wartungs- und Reparaturaufwand - was nicht existiert, kann eben auch nicht kaputt gehen.

Deswegen vertraut die Mehrheit der Käufer auf Räder ohne Rahmenfederung

Das Hardtail Mountainbike ist insbesondere zum erlernen neuer Fahrtechniken geeignet, da es Fahrbefehle des Fahrers unverfälscht weitergibt. Die Antriebskraft des Bikers geht nicht wie beim Fully, in der Federung unter, sondern wird direkt auf die Kette übertragen. Weiterhin reicht der Komfort des Hardtails, um auf Feld- und Waldwegen oder leichten Trails (Abfahrten auf unbefestigten Wegen) gut voran zu kommen. Damit der Vorderreifen, auf dem weniger Gewicht lastet, stets am Boden haftet, sollte das Mountainbike allerdings über eine Gabelfederung verfügen. Neben den günstigeren Stahlfederungen gibt es verstellbare Luftfederungen. Diese lassen sich bedarfsgerecht einstellen, also sowohl die Federstärke, als auch die Geschwindigkeit des Ausfederungsvorgangs.

Die richtige Größe ermitteln

Sowohl bei der Felgen-, als auch bei der Rahmengröße gibt es beim Hardtail einen kleinen Spielraum. Je kleiner die Felgengröße ist, desto wendiger ist das Rad und es wird weniger Kraftaufwand zum lenken benötigt. Allerdings gleiten diese nicht so gut wie große Reifen über Unebenheiten im Fahrbahnbelag hinweg. Zur Ermittlung der richtigen Rahmengröße wird die Schrittlänge in cm benötigt. Dieser Wert wird mal 0,574 genommen um die Rahmenhöhe zu erhalten. Wenn ein sportlicher Fahrstil angedacht ist, sollte unter dem entsprechenden Wert geblieben werden, falls aber mehr Wert auf ruhige Touren gelegt wird, sollte die nächst größere Höhe gewählt werden. Wenn Ihre Schrittlänge z.B. 80 cm beträgt ergibt sich ein Wert von 45,92 cm. Da Sie mehr Zeit im Gelände verbringen wollen, sollten Sie nun unter einer Rahmenhöhe von 45 cm bleiben. Wenn also ein Fahrrad in der unteren oder mittleren Preiskategorie gesucht wird, zumeist bei Helligkeit und schönen Wetter gefahren werden soll und zudem keine längeren Touren mit Gepäck geplant sind, ist mit einem Hardtail bestens gedient.

Das Rahmenmaterial - von Aluminium über Carbon zu Titan

War in früheren Zeiten noch Material aus Stahl das Maß aller Dinge, so sind heute die Rahmen entweder aus Aluminium oder aus Carbon gefertigt. Diese Entwicklung hat entscheidend zu leichteren Bikes geführt. Wer es noch edler haben möchte, wählt eine Variante aus Titan. Ein solcher Rahmen wird aber bei vielen wegen des aufwendigen Herstellungsprozesses das veranschlagte Budget sprengen und ist daher aus Kostengründen eigentlich nur im High-End-Bereich unter Profis anzutreffen.

Aluminium

Ein Aluminiumrahmen verfügt zwar nicht über die Festigkeit und Widerstandsfähigkeit eines Stahlrahmens. Die hauptsächlich eingesetzten Legierungen aus Magnesium und Zink garantieren Bruchsicherheit und ganz wichtig: Gewichtsreduzierung! Sehr gute Hardtailbikes kommen schon mit einem Gewicht unter 10 kg aus - Durchschnittswerte bewegen sich je nach Ausstattungsvarianten um die 12 - 15 kg. Gerade für Einsteiger sind Aluminiumrahmen oftmals die bessere Wahl, da sie sich bei einem Sturz bruchsicherer verhalten.

Carbon

Carbon - der Stoff, aus dem die Radfahrträume sind - spielt natürlich in einer anderen Liga als Aluminium. Wer zu einem Carbon-Rahmen greift hat die Einsteigerphase schon längst hinter sich gebracht und begibt sich in das Profilager. Carbon ist ein ultraleichter Werkstoff, der das Bike unter einem Gewicht von 7 kg halten kann. Die Nachteile dieses Edelmaterials: recht hohe Preise und Empfindlichkeit bei Stürzen. Deshalb sollten nur sehr erfahrene Biker(innen) mit Carbon liebäugeln.

Die Rahmen- und Laufradgrößen - wichtige Kriterien beim Kauf

Bei der Rahmengröße spielen natürlich die individuellen Vorgaben eine entscheidende Rolle. Die Auswahl des richtigen Rahmens sollte sehr sorgfältig vorgenommen werden, da Fehler nachträglich kaum noch zu korrigieren sind. Auf den ersten Blick ist diese Tabelle zur Bestimmung der richtigen Rahmengröße sicherlich hilfreich.

 

Deine

Körpergröße

 

 

in cm

 

 

Empfohlene

Rahmengröße

 

 

in cm (entspricht Zoll)

 

150-155 cm

33-36 cm (13"-14" Zoll)

155-160 cm

35-38 cm (14"-15" Zoll)

160-165 cm

38-40 cm (15"-16" Zoll)

165-170 cm

40-43 cm (16"-17" Zoll)

 

Natürlich gibt es auch noch andere Methoden zur Festlegung der Rahmengröße. Spezielle Rechner, die im Internet aufgerufen werden können, lassen eine genaue Berechnung ohne großen Aufwand zu. Bei Fragen oder Zweifel wende Dich bitte an das kompetente Team von Tretwerk. Hier erfährst Du alles, was zur Bestimmung der Rahmengröße relevant ist.

Welche Laufradgröße?

Eine gängige Laufradgröße sind Laufräder mit 29 Zoll. Diese Größe hat sich für Geländefahrten als eine ideale Größe erwiesen; Bodenunebenheiten werden von den 29“ Laufrädern gut weggebügelt. Ein Bike mit 29“ Rädern nimmt auch Fahrfehler gutmütig auf, ohne den (die) Biker(in) gleich in Schwierigkeiten zu bringen. Kleinere Laufradgrößen lassen das Hardtail zwar schnell im Gelände laufen aber sind im Handling graziler und feinfühliger. Heutzutage kommen überwiegend 27,5“ Räder zum Einsatz. 26 Zoll Räder sind bei den Hardtails MTB kaum noch anzutreffen.

Welche Pedale?

Bei den Mountainbikes ist die Klickpedale die unangefochtene Nummer 1. Fast alle Biker(innen) bevorzugen eine feste Bindung zwischen Fuß und Pedale und wissen natürlich auch warum. Klickpedale gibt es schon seit über 20 Jahren, sie haben sozusagen den Fahrradsport revolutioniert. Der unübersehbare Vorteil der Klickpedale ist die sichere Verankerung von Pedale und Schuhplatte. Der Tritt wird runder und die Kraftübertragung effizienter. Sicherheit bieten diese modernen Pedalsysteme durch eine automatische Auslösung im Falle eines Sturzes.

FAZIT

Wer sich für ein Hardtail Mountainbike entscheidet, will Abwechslung und Spaß. Beides bietet das Hardtail MTB in seiner Eigenschaft als Allrounder. Fahrer(innen), die nicht die allerschwersten Trails angehen wollen, sind mit einem Hardtail bestens ausgerüstet.Technik und Fahrvergnügen begegnen sich bei dieser Fahrrad Kategorie auf Augenhöhe! Mit den vielseitigen Einsatzmöglichkeiten wie: • Cross-Country • Trekking • Trial • Triathlon zählt ein Hardtail zu den vielseitigsten Bikes und dies in einer sehr günstigen Preis-Leistung-Ratio. Tretwerk ist auch bei anderen Bikes, wie E-Bike, Suspension Fully oder Trekking/City Rad ein kompetenter Ansprechpartner. Marken wie Cube, Merida, Trek, Giant, Haibike, Ghost, Scott oder LIV und viele andere sind täglich und immer auf dem neuesten technischen Stand in unserem Shop zu einem günstigen Preis verfügbar. Reinschauen lohnt sich! Bei Fragen bitte unser kompetentes Tretwerk Team ansprechen. Wir verstehen Fahrrad wie kaum ein anderer!


Zahlungsarten
sind schnell & sicher
Versand
zuverlässig & klimaneutral
Hotline
wir beraten Dich gerne
Newsletter
und 5 € sichern
Tretwerk iOS App
Tretwerk Android App
Fahrrad kaufen im Online Shop
×
×
×