0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

  1. Seite 1 von 7
Verfügbare Größen
-20 %
7.999,00 € 6.399,20 €
Verfügbare Größen
Verfügbare Größen
angesagt -20 %
6.499,00 € 5.199,20 €
Verfügbare Größen
angesagt
Verfügbare Größen
Verfügbare Größen
Verfügbare Größen
-20 %
5.999,00 € 4.799,20 €
Verfügbare Größen
angesagt
Verfügbare Größen
Verfügbare Größen
-25 %
4.299,90 € 3.225,00 €
Verfügbare Größen
angesagt
Verfügbare Größen
Verfügbare Größen
Verfügbare Größen
angesagt
Verfügbare Größen

  1. Seite 1 von 7

Rennrad günstig kaufen im Tretwerk Online-Shop

Rennräder zählen zu der Königsklasse im Radsport. Bei der Vielfalt an Angeboten ist es nicht immer leicht, den Überblick zu behalten und dann die richtige Kaufentscheidung zu treffen. Gerade Anfängern fällt es schwer, sich ein komplettes Bild darüber zu machen, welches Race Bike für den Einstieg das Richtige ist. Die häufigsten Fragen, die sich stellen, sind: Welche Marke soll es sein? Wie schaut es mit dem Preis aus? Welches Modell ist das richtige für mich? Soll es ein leichter Carbon Rennrad sein oder doch lieber ein Rahmen aus Aluminium? Kommt vielleicht ein E-Rennrad infrage? Du hast es mit einer fast unüberschaubaren Anzahl an Fahrrädern zu tun, die es wirklich schwer macht, eine richtige Entscheidung zu treffen. 
 
Der Shop von Tretwerk hilft dir garantiert weiter: Viele Räder zu günstigen Preisen sind gelistet und ein erster Überblick ist schnell geschafft. Zu Beginn wäre es ratsam, sich mit diesen Themen auseinanderzusetzen: Wie bin ich konditionell drauf, was sind meine Vorlieben für bestimmte Strecken und das Wichtigste, welchem Zweck soll das Rennrad dienen? Will ich ein ultraleichtes Rad für überwiegend Bergtouren fahren oder suche ich ein Rad einer bekannten Marke nur für die tägliche Fahrt zum Arbeitsplatz? Lege ich Wert auf eine hohe Geschwindigkeit oder ist Geschwindigkeit nicht so ausschlaggebend? Die Abklärung dieser Fragen lässt die Auswahl an Angeboten bereits am Anfang wirksam eingrenzen. 
 
Das geschulte Team bei Tretwerk kennt den Markt aus dem ff und hilft dir, sich im Labyrinth der verschiedenen Fahrräder und Angeboten zurechtzufinden. Dies gilt natürlich auch für die hilfreichen Accessoires, ohne die der Rennsport nun mal nicht auskommt: Egal, ob Rennradschuhe oder der individuell angepasste Rennradsattel - für alles hat Tretwerk in seinem Shop das passende Angebot zu unschlagbaren Preisen vorrätig. Wie Deine Wünsche auch aussehen – Tretwerk hilft dir, dein Rad mit allem, was dazu gehört, zu finden! Günstig im Preis, schnell in der Lieferung und immer am Puls der Zeit – das ist das Image von Tretwerk!

Der Rennrad Rahmen – Carbon oder Aluminium

Eine äußerst wichtige Komponente beim Fahrrad ist der Rahmen. Wenn es dein Budget zulässt, sollte dieser aus Carbon beschaffen sein. Die technischen Vorteile gegenüber Rahmen aus Aluminium sind das geringere Gewicht und die bessere Optik. Carbon Rahmen sind bei Rennrädern der Trendsetter und verdrängen den Aluminiumrahmen bei den High End Rädern zusehends. Nur gibt es preislich bei Carbon einen Wermutstropfen: Carbon als Material ist natürlich teurer als Aluminium – dafür aber viel, viel leichter. Im unteren Preissegment ist jedoch nach wie vor Aluminium als Werkstoff angesagt und ist vom qualitativen Aspekt her keinesfalls als negativ zu bewerten.

Rahmenhöhe und Rahmengröße - entscheidend für das Wohlbefinden

Die richtige Rahmenhöhe bestimmt die Sitzposition und damit den Fahrkomfort. Fehler, die beim Kauf gemacht werden, lassen sich im Nachhinein leider kaum reparieren. Nicht zu hoch und nicht zu tief darf er ausfallen – punktgenau heißt hier die Devise. Gerade bei einem Racingbike gilt die Aussage: Das Fahrrad muss wie ein Maßanzug sitzen! Deshalb müssen Rahmenhöhe und Rahmengröße auf die individuellen Körpermaße genauestens abgestimmt werden. Es gibt kein Race Bike von der Stange! Kleinste Änderungen, z. B. am Vorbau oder Lenker wirken sich sofort auf den Körper aus. Die empfohlenen Messgrößen sind natürlich bei Tretwerk rund um die Uhr abrufbar und können problemlos genutzt werden. Tretwerk hat in seinem Mountainbike Ratgeber die einzelnen Messmethoden ausführlich vorgestellt. Gerne werden dir unsere geschulten Mitarbeiter(innen) erklären, was darüber hinaus bei Rennrädern gesondert zu berücksichtigen ist.

Die Reifen - das Multitalent am Rennrad

Er soll leicht rollen, komfortabel sein, eine hervorragende Traktion haben und wenig Gewicht mit sich bringen. Also ein richtiges Multitalent muss der Reifen schon sein! Gute Pneus von renommierten Marken können diese Eigenschaften insgesamt vereinen. Das Team von Tretwerk weiß genau, welcher Reifen zu welchem Fahrrad passt und berät dich objektiv und kompetent hinsichtlich:
  • Laufradgrößen: in allen Abmessungen verfügbar
  • Pannenschutz: z. B. bei Schwalbe Reifen ein Markenzeichen
  • Marken: viele renommierte Hersteller im Programm
  • Preise: günstig und der Qualität angemessen
  • Einsatzgebiet: wo willst du wie schnell fahren?

Bremsen, Lenker, Schaltgruppen, Sattel und Pedale

Bei den Bremsen – Felge oder Disc - darf natürlich nicht gespart werden. Hier gibt es keinen Kompromiss: Sicherheit geht vor – Deine körperliche Unversehrtheit muss es dir wert sein, in erstklassiges Material zu investieren! Deshalb kommen nur Bremsanlagen von hervorragenden Marken infrage. Heute stellt sich bei den Bremsanlagen oft die Frage: Felge oder Disc? Klingt simpel, ist es aber nicht. Rein sachlich gesehen überwiegen die Vorteile einer Scheibenbremse: Ein Plus an Bremskraft, geringerer Verschleiß, hohe Zuverlässigkeit und viele Möglichkeiten der Hersteller, mit neuem Design auf den Markt zu kommen, sprechen für die Disc Bremse. Auf der anderen Seite schwärmen die Protagonisten von dem „klassischen Bremsgefühl“, das nur die „alte“ Felgenbremse vermitteln kann. Einfache Wartung und geringes Gewicht geben immer noch den Ausschlag für den Einbau einer klassischen Felgenbremse. Ob sich die Disc auf Dauer durchsetzten wird, muss die Zeit entscheiden. Momentan sieht es aber danach aus. Bei den Schaltgruppen ergibt sich folgendes Bild: Das Antriebssystem des Fahrrades besteht aus Kurbelgarnitur, Kettenblätter, Kette, Kassette, Schaltwerk und Schalthebel. Der Antrieb ist ein in sich geschlossenes System und je mehr Euros du in die Qualität des Antriebs investierst, desto effizienter, langlebiger und schneller kannst du schalten. Nachfolgend ein Überblick der gängigen Schaltgruppen aus den Angeboten verschiedener Hersteller am Markt:

Shimano Schaltgruppen für Rennbikes:

Claris: Die Einsteiger-Gruppe von Shimano richtet sich vor allem an Freizeit- und Fitnessradler. Sie besteht aus einer 8-Gang-Kassette und kommt mit Zweifach- oder Dreifach-Kurbel vorn. 
 
Sora: Die Shimano Sora ähnelt der Claris Schaltgruppe, bietet aber einen Extra-Gang in der Kassette und unterscheidet sich optisch durch eine vierarmige Kurbel. 
 
Tiagra: Die Shimano Tiagra findet sich häufig an Einsteiger-Bikes und fügt noch einen Gang zu der Kassette hinzu. Die Gruppe stellt den Übergang zwischen Fitness-Rennrad und Einsteiger-Rennrad dar und bietet eine vernünftige Performance bei hoher Stabilität. 
 
Shimano105: Die 105 Schaltgruppe ist zur Zeit die populärste Schaltung auf dem Markt für Rennbikes und gilt als der Einstieg in die Profiwelt. Sie richtet sich an fortgeschrittene Hobbyfahrer und zeichnet sich durch Langlebigkeit und Verlässlichkeit aus. 
 
Shimano Ultegra: Die Shimano Ultrega ist schon eine High-End-Gruppe für Profis, die sich nur im Gewicht vom Top-Modell Dura-Ace unterscheidet. Profiteams nutzen einzelne Ultegra-Komponenten in der Nebensaison, um Geld zu sparen. Die Ultegra Schaltgruppe gibt es auch in einer elektronischen Version, Ultegra Di2, welche den Schaltvorgang mit einem kleinen Motor einleitet und äußerst präzise, schnelle Schaltvorgänge ermöglicht. 
 
Dura-Ace: Die hochwertige Dura-Ace Gruppe ist das Nonplusultra der Rennradgruppen von Shimano. Ein Mix aus Carbon-, Titan- und Alukomponenten zaubert aus der Dura-Ace eine äußerst leichtgängige und effiziente Schaltgruppe. Die Langlebigkeit dieser Schaltgruppe ist legendär! Ganze 17 Profiteams setzten bei der Tour de France 2015 auf diese Schaltgruppe. Dies sagt eigentlich schon alles! Die elektronische Variante ist die Dura-Ace Di2. Jede Rennrad-Woche bestätigt die hohe Qualität und Zuverlässigkeit dieser Schaltgruppe.

SRAM Rennradgruppen:

Der Hersteller SRAM hat vier Gruppen für Racingbikes im Programm und bietet die leichtesten Gruppen in ihrer jeweiligen Preisklasse. Die Gruppen lassen sich je nach Einsatzzweck und Anwendermodus spezifizieren: 
 
Apex: Die Einsteiger-Gruppe von SRAM hat eine 10-fach Kassette und zwei Kettenblätter vorne. Letztere sind in den meisten Fällen ein traditionelles Compact Setup mit einem großen Kettenblatt von 50 Zähnen und einem kleinen mit 34 Zähnen. Diese Übersetzung eignet sich hervorragend für Freizeit- und Hobbyfahrer. Rival: Rival ist das Gegenstück zu Shimanos 105 und richtet sich an preisbewusste, ambitionierte Fahrer, die nicht auf technologische Feinheiten der Top-Modelle verzichten wollen. 
 
Force: Force teilt sich beinahe alle Features und Technologien mit der Rival, setzt aber auf Carbon statt auf Aluminium. Die Force Schaltgruppe ist perfekt für leistungsstarke Hobbybiker(innen), die hohe Geschwindigkeit lieben und das gewisse Quäntchen Speed mehr dafür brauchen. 
 
Wie die Rival ist auch die Force mit Disc-Bremsen und 1x-Antrieb verfügbar. 
 
Red: Das Top-Modell von SRAM ist die SRAM Red Schaltgruppe, die von Profis in aller Welt gefahren wird. Aktuell ist diese Gruppe die leichteste Rennradgruppe auf dem Markt und besteht zu größten Teilen aus feinsten Kohlestofffasern. Keramik-Lager zeichnen für das geringe Gewicht bei dieser Gruppe verantwortlich. Die Red ist auch als elektronische Schaltung „RED eTap“ erhältlich, deren kabellose Schalttechnologie an das Schalten bei Formel 1-Autos erinnert. Natürlich gibt es am Markt noch andere Schaltgruppen zertifizierter Hersteller, wie z. B. die Campagnolo Rennradgruppen. Campagnolo ist der älteste Hersteller von Rennradgruppen und schon seit über 80 Jahren im Geschäft. Mit fünf hochpreisigen Gruppen im Angebot finden sich Campagnolo Komponenten selten an preiswerteren Rädern, sondern fast nur an italienischen High-End-Rennrädern oder Sonderanfertigungen. Dies nur als eine reine Wissensergänzung. Solltest du mehr über Campagnolo Schaltgruppen wissen wollen, dann frage bitte unser Expertenteam von Tretwerk.

Der Lenker bei den Race Bikes:

Auf die richtige Lenkerbreite kommt es an. Wenn die Breite des Lenkers nicht mit der Schulterbreite proportional übereinstimmt, sind Probleme im Nackenbereich vorprogrammiert. Tretwerk hat natürlich passende Lenker in verschiedenen Breiten zu günstigen Preisen ständig vorrätig.

Der richtige Sattel:

Der Sattel ist kein schmückendes Beiwerk, sondern zählt zu den wichtigsten Utensilien beim Fahrrad überhaupt. Lange Touren erfordern einen Sattel, auf dem man sich wohlfühlt und der sich auch nach vielen Kilometern nicht unangenehm durch Drücken bemerkbar macht. Tretwerk führt fast alle gängigen Modelle im Angebot und dies zu unschlagbar günstigen Preisen!

Der Pedale:

Die Pedale wird auch die Wegbereiterin für die Kraftübertragung genannt. Sie zählt ebenfalls zu den wichtigen Komponenten bei den Rennfahrrädern. Der (die) ambitionierte Rennradfahrer(in) wird in aller Regel auf eine Kombination von Klickpedalen und passenden Rennradschuhen setzen, um das letzte Quäntchen Effizienz aus der Rennmaschine herauszukitzeln. Damen, die gerne mit der neuesten Mode gehen, finden im Shop von Tretwerk die tollsten Angebote an Rennradschuhen und Fahrrad Helmen. Schicke Modelle in verschiedenen Farben und Formen, warten hier getragen zu werden! Einfach den Shop anklicken! Tretwerk kennt die Wünsche der Damen und kann mit erstklassigen Top-Marken beim Damen Rennrad und Accessoires punkten! Hier findet sich bestimmt für jeden Geschmack und für jeden Typ das richtige Fahrrad nebst Zubehör!

Das Racebike und die Straßen-Verkehrs-Zulassungsordnung (StVZO)

Rennbikes haben im Gegensatz zu Fitnessbikes oder anderen Fahrrädern keine Schutzbleche, keine fest installierte Beleuchtungsanlage und natürlich auch keine Reflektoren an den Reifen. Nach den gesetzlichen Bestimmungen der Straßenverkehrsordnung (StVO) dürften sie daher am allgemeinen Straßenverkehr nicht teilnehmen. Für Räder mit einem Gewicht von weniger als 11 kg gilt jedoch eine vereinfachte Vorschrift der StVZO. In dieser Verordnung ist festgelegt, dass es keiner festmontierten Lichtanlage bedarf, sondern ein batteriebetriebenes Aufstecklicht für die Beleuchtung ausreichend ist.

Tretwerk – eine Erfolgsgeschichte

Ganz gleich, welches Rad zu welchem Zweck du kaufen möchtest: Bei Tretwerk und dem freundlichen Team bist du bestens aufgehoben! Mit einem einzigen Klick bist du auf unserer Plattform und wenn es ganz fix gehen soll, dann kannst du gerne unsere freundlichen Serviceberater(innen) kontaktieren. Tretwerk ist für dich da – versprochen und gehalten! Anruf oder Mail genügt. Wir freuen uns auf dich!
 
 

Zahlungsarten
sind schnell & sicher
Versand
zuverlässig & klimaneutral
Hotline
wir beraten Dich gerne
Newsletter
und 5 € sichern
Tretwerk iOS App
Tretwerk Android App
Fahrrad kaufen im Online Shop
×
×
×
Trusted Shops Kundenbewertungen für tretwerk.net: 4.27 / 5.00 von 301 Bewertungen.